Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.04.2013, Seite 15 / Feminismus

Uruguay: Homoehe beschlossen

Montevideo. In Uruguay hat das Parlament der Homoehe zugestimmt. Das neue Gesetz wurde am 10. April mit den Stimmen von 71 der 92 anwesenden Abgeordneten angenommen. Damit wird gleichgeschlechtlichen Paaren künftig auch gestattet, Kinder zu adoptieren oder über den Weg der künstlichen Befruchtung zu bekommen. Uruguay ist das zwölfte Land der Welt, das die Homoehe offiziell zuläßt. Vor der Abgeordnetenkammer hatte bereits der Senat das Gesetz mit 23 gegen acht Stimmen gebilligt.

Außerdem haben die Abgeordneten das Mindestalter für Eheschließungen allgemein hochgesetzt. Konnten Mädchen früher bereits mit zwölf und Jungen mit 14 heiraten, so müssen künftig beide 16 sein. (IPS/jW)

Mehr aus: Feminismus