Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 17.12.2012, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Stevens im Keller

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 hat sich nach seinem Absturz auf den siebten Platz von Trainer Huub Stevens getrennt. Einen Tag nach dem 1:3 gegen den SC Freiburg entband der Verein den 59jährigen Niederländer von seinen Aufgaben. Nachfolger wird Jens Keller. Der bisherige U17-Trainer soll den Posten mindestens bis zum Saisonende übernehmen. Die Entscheidung wird von den Schalker Fans natürlich heiß diskutiert. Für viele ist der Schuldige eher in Manager Horst Heldt zu finden. Stevens gilt als Schalker »Jahrhunderttrainer«, spätestens seit seiner ersten Amtszeit und dem UEFA-Cup-Sieg 1997. Die Mannschaft aber schien er in jüngster Zeit nicht mehr zu erreichen. (sid/jW)

Zebras im Himmel

Duisburg. Der MSV Duisburg ist gerettet: Eine neuerliche Finanzspritze des Vereinsmäzens Walter Hellmich bewahrt den stark angeschlagenen Zweitligisten vor der Insolvenz. Ein Punktabzug sei damit vom Tisch, die Saison gesichert, sagte Hellmich. Der Bau-Unternehmer und langjährige MSV-Präsident wird den letzten Teil einer ursprünglichen Fünf-Millionen-Euro-Lücke schließen.

(sid/jW)

Guerrero mit Weltcup

Yokohama. Dank eines Treffers des früheren HSV-Torjägers Paolo Guerrero haben die Corinthians São Paulo in Yokohama erstmals das Endspiel um die Klub-Weltmeisterschaft gewonnen. Das Tor des Peruaners in der 71. Minute besiegelte einen 1:0-Sieg der Brasilianer gegen den Champions-League-Gewinner FC Chelsea. Mehr dazu bald. (sid/jW)

Mehr aus: Sport