Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.02.2012, Seite 6 / Ausland

Mali: 20 Rebellen getötet

Bamako/Kidal. Die Armee von Mali hat Regierungsangaben zufolge bei Ausschreitungen in der Region Timbuktu 20 Rebellen getötet. Bei den zwei Tage anhaltenden Kämpfen seien zudem ein Dutzend Separatisten festgenommen worden, teilte das Verteidigungsministerium am Samstag mit. Soldaten seien nicht verletzt worden. Die von Angehörigen des Tuareg-Volkes angeführte Rebellengruppe MNLA äußerte sich zunächst nicht. Die Organisation kämpft für einen unabhängigen Staat im Norden des westafrikanischen Landes. (Reuters/jW)