Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.12.2011, Seite 2 / Ausland

Briefbombenanschlag in Italien

Rom. Bei einem Briefbombenanschlag auf die italienische Steuereinzugsbehörde ist am Freitag deren Leiter leicht an den Händen verletzt worden. Der an den Generaldirektor adressierte Umschlag sei explodiert, als der Behördenchef ihn geöffnet habe, hieß es aus Polizeikreisen. Die Polizei teilte mit, sie untersuche mögliche Verbindungen zu der am Mittwoch abgefangenen Briefbombe an den Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann. Einen konkreten Hinweis gebe es aber nicht. (dapd/jW)

Mehr aus: Ausland