Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 08.12.2011, Seite 6 / Ausland

Luftangriffe auf Gazastreifen

Gaza-Stadt. Bei israelischen Luftangriffen auf den Gazastreifen ist am frühen Mittwoch morgen ein Palästinenser getötet worden. Nach Angaben der palästinensischen Organisation Islamischer Dschihad war der 22jährige Mitglied der Al-Quds-Brigaden, des bewaffneten Arms dieser Bewegung. Fünf weitere Menschen sind demnach verletzt worden. Dem israelischen Militär zufolge galten die Luftangriffe bewaffneten Kämpfern, die den Abschuß von Raketen auf israelische Soldaten vorbereitet hätten. Der Sprecher des Gesundheitsministeriums im Gazastreifen, Adham Abu Salmia, teilte vor den Luftangriffen mit, daß israelische Soldaten in die Pufferzone an der Grenze zum Gazastreifen vorgedrungen und dort von den palästinensischen Kämpfern in ein Feuergefecht verwickelt worden seien. Die Hamas wiederum berichtete von gepanzerten Fahrzeugen der israelischen Armee, die östlich von Gaza-Stadt rund 150 Meter über die Grenze vorgerückt seien.

(AFP/dapd/Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland