Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.12.2011, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Genossenschaften besser als Private

Frankfurt am Main. Investorengelder sind bei der genossenschaftlichen DZ Bank nach Einschätzung der Ratingagentur Standard & Poors (S&P) sicherer angelegt als bei der Deutschen Bank. S&P erhöhte die Kreditwürdigkeitsnote des Spitzeninstituts der Volks- und Raiffeisenbanken um einen Schritt auf »AA-« von »A+«, mit einem stabilen Ausblick. Je höher das Rating, desto bessere Chancen hat eine Bank, sich günstig Geld zu beschaffen. Die Entscheidung folgt einem veränderten System von S&P, das für Hunderte von Banken in diesen Wochen weltweit neue Bonitätsnoten bedeutet. Das »A+«-Rating für die Deutsche Bank war von S&P vor kurzem bestätigt worden, der Trend zeigt bei ihr allerdings eher nach unten. Die Commerzbank kommt sogar nur auf ein »A«. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!