Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 01.10.2011, Seite 7 / Ausland

Jemen: Saleh nennt Bedingungen

Dubai. Der jemenitische Präsident Ali Abdullah Saleh hat erneut Bedingungen für eine Machtübergabe genannt. Er sei nur zu einem Rücktritt bereit, wenn auch seine wichtigsten Rivalen keine Schlüsselpositionen im Staat erhielten, sagte er am Freitag in einem Interview der Washington Post und des Magazins Time. »Wenn wir die Macht übergeben, und sie stehen bereit, dann haben wir ihnen einen Staatsstreich ermöglicht«, sagte Saleh mit Blick auf seine Gegner. Seine Partei verhindere nicht einen möglichen Kompromiß, vielmehr sei die Opposition dafür verantwortlich. Er werde auf keinen Fall vorgezogene Wahlen akzeptieren, wie in dem Plan einer Gruppe von Golfstaaten vorgesehen.

Bei Gefechten zwischen Regierungstruppen und Anhängern der Oppositionsführer waren in den vergangenen Wochen mehr als 100 Menschen getötet worden.

(Reuters/jW)