jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 19.09.2011, Seite 2 / Feuilleton

Sanderling gestorben

Berlin. Die ostdeutsche Dirigentenlegende Kurt Sanderling ist im Alter von 98 Jahren gestorben – einen Tag vor seinem 99. Geburtstag. Von 1960 bis 1977 hatte Sanderling das Berliner Sinfonie-Orchester (BSO) geleitet, das seit 2006 Konzerthausorchester heißt. Sanderling galt neben dem 2002 verstorbenen Günter Wand als letzter Nachfahre der deutschen romantischen Schule und war mit Dmitri Schostakowitsch befreundet. Als Jude war er 1935 aus Deutschland vertrieben worden und in die Sowjetunion emigriert, wo er unter anderem die Leningrader Philharmoniker leitete. Er war ein Autodidakt im Dirigieren.

(dapd/jW)

Mehr aus: Feuilleton