Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.09.2011, Seite 1 / Inland

Rentenniveau sinkt um zehn Prozent

Berlin. Das Rentenniveau dürfte nach einem Zeitungsbericht bis zum Jahr 2025 um rund zehn Prozent sinken. Das meldete die Passauer Neue Presse am Mittwoch unter Berufung auf eine Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion. Demnach wird das sogenannte Sicherungsniveau vor Steuern von derzeit 50,8 Prozent um etwa ein Zehntel auf 45,2 Prozent abnehmen. Das Sicherungsniveau gibt das Verhältnis zwischen der Rente, die ein Durchschnittsverdiener nach 45 Jahren erhält, und dem aktuellen Durchschnittseinkommen an.

Das Sinken des Rentenniveaus ist Folge der Reformen, in deren Zusammenhang beispielsweise die Riester-Rente als private Ergänzung eingeführt worden war. Laut Gesetz soll das Rentenniveau ab 2021 die Marke von 43 Prozent nicht unterschreiten. Linksparteichef Klaus Ernst forderte erneut eine Mindestrente von wenigstens 850 Euro. (AFP/jW)