Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.09.2011, Seite 4 / Inland

Höhere Tarife als im Vorjahr

Wiesbaden. Die wirtschaftliche Erholung schlägt sich in diesem Jahr auch in den Tarifabschlüssen nieder. Im ersten Halbjahr 2011 lagen viele der vertraglich vereinbarten Tariferhöhungen bei drei Prozent und mehr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte. Im Jahr 2010 sei dies nur bei sehr wenigen Tarifverträgen der Fall gewesen. Vom besten Abschluß profitierten der Statistik zufolge die Beschäftigten in der Chemischen Industrie im Frühjahr 2011 mit einer Tarifanhebung um 4,1 Prozent. 2010 waren in der Branche ausschließlich Einmalzahlungen vereinbart worden. Im Bauhauptgewerbe wurde durch Schlichtung für den Westen eine Erhöhung um drei Prozent ab Mai 2011 erzielt. Etwas deutlicher fielen die Tarifanhebungen im Osten aus mit plus 3,4 Prozent ab Juni 2011 beziehungsweise 2,9 Prozent ab August 2012. (AFP/jW)