Gegründet 1947 Montag, 23. September 2019, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.08.2011, Seite 6 / Ausland

Côte d’Ivoire: Gbabgo angeklagt

Abidjan. Der frühere ivorische Präsident Laurent Gbagbo ist wegen Wirtschaftsverbrechen angeklagt worden, wie die Staatsanwaltschaft in Côte d’Ivoire am Donnerstag erklärte. Ihm werden unter anderem schwerer Diebstahl und Unterschlagung öffentlicher Gelder vorgeworfen. Gbagbo war im April nach monatelangen Kämpfen von Truppen des jetzigen Präsidenten Alassane Ouattara festgenommen worden. Während die ivorische Wahlkommission Gbagbos Wiederwahl bestätigt hatte, wurde Ouattara vom Westen als Sieger anerkannt. (dapd/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Thomas Klinger: Kurze Erwiderung Herrn Sumser möchte ich bei seiner zornigen Aufgebrachtheit mitgeben, den Dingen immer etwas stärker auf den Grund zu gehen, eh' er sich solche Urteile erlaubt. Die Wahlen, in denen Quattara zum Siege...
  • Augustin Sumser: Warum "vom Westen"? Der Bearbeiter der dapd-Nachricht hätte ehrlicherweise erwähnen können, daß Ouattaras Wahlsieg auch von allen afrikanischen Staaten und Organisationen anerkannt wurde. Er hat es nicht getan. Die Fo...