Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.08.2011, Seite 7 / Ausland

Luftangriffe auf kurdische Dörfer

Von Nick Brauns
Ankara. Den dritten Tag in Folge bombardierte die türkische Luftwaffe am Freitag mutmaßliche Stellungen der Arbeiterpartei Kurdistans PKK im Nordirak. Während Verluste auf seiten der Guerilla bislang nicht bekannt wurden, trafen die Bomben kurdische Dörfer im Kandilgebiet. Der Nationale Sicherheitsrat (MGK) der Türkei unter Führung von Staatspräsident Abdullah Gül hatte bei seiner Beratung am Donnerstag beschlossen, im Parlament eine Verlängerung des im Oktober auslaufenden Mandats für grenzüberschreitende Militäroperationen in den Nordirak zu beantragen. Der MGK erklärte gegenüber kurdischen Forderungen nach Autonomie und muttersprachlichem Unterricht, niemals eine Abkehr von dem Prinzip »eine Fahne, eine Na­tion, ein Land, ein Staat« zuzulassen.