Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.08.2011, Seite 13 / Feuilleton

Simon Templar

Wer wissen will, wie Roger Moore jemals ­James Bond werden konnte, der schaut ab dem 5. September Arte. Der Sender zeigt 21 in Schwarzweiß gedrehte Folgen der britischen Fernsehserie »Simon Templar«. Die Episoden stammen aus den ersten Staffeln der von 1961 bis 1969 produzierten Krimiserie. Roger Moore spielt den sogenannten Gentleman-Verbrecher Templar, der – nach der bekannten Buchvorlage von Leslie Charteris, die im Original »The Saint« (Der Heilige) heißt– damit beschäftigt ist, andere Verbrecher, die er moralisch verachtet, um ihr Hab und Gut zu bringen. Nichts anderes tat er auch in der Rolle des James Bond in der Nachfolge von Sean Connery, dem das zu Beginn der 70er Jahre zu langweilig geworden war. (dapd/jW)

Mehr aus: Feuilleton