75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 3. / 4. Dezember 2022, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 19.07.2011, Seite 1 / Kapital & Arbeit

Konzernen drohen ­Milliardenlasten

Hamburg. Daimler und die Deutsche Telekom müssen Milliardenbelastungen fürchten. Die Financial Times Deutschland (Montagausgabe) berichtete vorab, im Schiedsgerichtsverfahren um das Lkw-Mautsystem des gemeinsamen Unternehmens Toll Collect zeichne sich ab, daß die beiden Konzerne nicht ohne Schadensersatz an den Bund davonkommen werden. Der Bund fordert 5,1 Milliarden Euro plus Zinsen, weil das Mautsystem erst 16 Monate später als vertraglich vereinbart in Betrieb genommen werden konnte, die Firmen lehnen dies ab. Das Blatt schrieb, Daimler und die Telekom hätten in ihren Bilanzen keine Rückstellungen für Schadensersatz gebildet, weil sie dies für eine Art Schuldeingeständnis hielten. Eine entsprechende Verpflichtung werde daher zu Lasten ihres Gewinns gehen. Sprecher der beiden Konzerne wiesen die Berichte am Montag zurück. (dapd/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk