75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 8. Dezember 2022, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 19.07.2011, Seite 16 / Sport

Nicht-WM

Nullinger

La Plata. Nach Gastgeber Argentinien ist auch Titelverteidiger Brasilien bei der Copa America überraschend im Viertelfinale ausgeschieden. Die Selecao verlor in La Plata gegen Paraguay im Elfmeterschießen mit 0:2. Dabei verschossen die Brasilianer gleich vier Strafstöße. Nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Die erste Torchance für Paraguay datierte aus der 116. Minute. Im Halbfinale trifft Paraguay auf Venezuela, das mit 2:1 gegen Chile gewann und erstmals die Runde der letzten Vier bei der Copa erreichte. Das zweite Halbfinale bestreiten Uruguay und Peru. (sid/jW)

Tolles Wehen

Berlin. Die Favoritenrolle in der 3. Liga ist vor dem Saisonstart am Freitag klar vergeben. 18 von 20 Trainern nannten den SV Wehen Wiesbaden in einer Umfrage der Sportpresse-Agentur MSPW im Auftrag von DFB.de als heißesten Kandidaten für den Aufstieg in die 2. Liga. (sid/jW)

Elf Goldene

Schanghai. Die russische Team-Olympiasiegerin Natalia Ischtschenko hat bei der Schwimm-WM in Schanghai ihr elftes WM-Gold im Synchronschwimmen gewonnen. Einen Tag nach ihrem Solo-Triumph gewann die 25jährige mit 98,200 Punkten zusammen mit ihrer Partnerin Swetlana Romaschina auch den Titel in der Technischen Kür Duett. Silber ging an China (96,500), Bronze an Spanien (95,400). (sid/jW)

Mehr aus: Sport

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk