Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 08.06.2011, Seite 2 / Ausland

Iranische U-Boote im Roten Meer

Teheran. Der Iran hat erstmals U-Boote ins Rote Meer entsandt. Ziel sei es, »Informationen über Kriegsschiffe anderer Länder« zu sammeln, berichtete die iranische Nachrichtenagentur Fars am Dienstag. Ein Flottenverband mit den U-Booten habe sich seit Mai im Golf von Aden aufgehalten und sei nun ins Rote Meer eingefahren. Sie sollten ausländische Kriegsschiffe ausspähen und die Wassertiefe in den internationalen Gewässern vermessen. Im Februar hatte Teheran zwei Kriegsschiffe durchs Rote Meer und den Suez-Kanal nach Syrien geschickt. Israel hatte von einer »politischen Provokation« gesprochen und seine Marine beim Einfahren der Schiffe in das Mittelmeer in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland