jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 16.12.2010, Seite 2 / Ausland

Gericht entscheidet über Assange-Freilassung

London. Der Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, Julian Assange, mußte mindestens noch eine weitere Nacht in einem britischen Gefängnis verbringen. Über die Anfechtung der Kautionsfestlegung werde am heutigen Donnerstag entschieden, teilte ein Sprecher des Obersten Gerichtshofs am Mittwoch in London mit. Ein britischer Richter hatte am Dienstag angeordnet, Assange gegen die Zahlung einer Kaution in Höhe von 200000 Pfund (236000 Euro) auf freien Fuß zu setzen. Die schwedische Staatsanwaltschaft legte dagegen Berufung ein. (dapd/jW)

Mehr aus: Ausland