1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 22.09.2010, Seite 1 / Ausland

UN: Untersuchung zu Gaza-Krieg mangelhaft

Genf. Ein UN-Ausschuß hat Israel und die Hamas wegen nachlässiger Untersuchungen mutmaßlicher Kriegsverbrechen während des Gaza-Krieges vor knapp zwei Jahren kritisiert. In einem am Dienstag veröffentlichten Bericht des dreiköpfigen Expertengremiums der Vereinten Nationen hieß es, Israel habe keine ranghohen Militärs bezüglich der mutmaßlichen Verbrechen im Gazastreifen befragt. Die Ermittlungen hätten nicht internationalen Standards entsprochen. Die Hamas wiederum habe keine »ernsthaften Anstrengungen« unternommen, die Vorwürfe gegen sie zu entkräften. Ein früherer UN-Bericht des südafrikanischen Richters Richard Goldstone hatte beiden Seiten Kriegsverbrechen während des israelischen Angriffs auf den Gazastreifen zur Jahreswende 2008/2009 vorgeworfen und von Hinweisen auf Verbrechen gegen die Menschlichkeit gesprochen. (dapd/jW)