Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.05.2010, Seite 4 / Inland

Ermittlungen wegen Söldner-Anwerbung

Telgte/Münster. Wegen des bevorstehenden Einsatzes ehemaliger deutscher Soldaten als Söldner für eine somalische Bürgerkriegsmiliz ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Münster gegen den Geschäftsführer einer privaten Sicherheitsfirma. Er stehe im Verdacht, sich des »Anwerbens für einen fremden Wehrdienst« schuldig gemacht zu haben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag auf Anfrage.

Medien hatten am Pfingstwochenende berichtet, daß die im nordrhein-westfälischen Telgte ansässige Privatfirma Asgaard mehr als 100 Bundeswehrreservisten als Söldner nach Somalia schicken wolle. Dem Unternehmen zufolge gehe es um militärischen Personen-, Objekt- und Konvoischutz. Der somalische Clanchef Abdinur Darman sagte hingegen, es seien auch Kampfeinsätze der Deutschen im Gespräch.

(ddp/jW)