Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.05.2010, Seite 12 / Feuilleton

Losurdos Lesung

Heute abend stellt Domenico Losurdo sein neues Buch »Freiheit als Privileg« in Hamburg vor. Aus dieser »Gegengeschichte des Liberalismus« liest der italienische Philisoph ab 19 Uhr im Cafe Kaffeewelt, im Georg-Asmussen-Haus, Böckmannst. 3. »Losurdos Buch fügt der Geschichte liberaler Emanzipation die mit ihr verbundene Geschichte von De-Emanzipation hinzu. Seine Mythenzerstörung ist eine wichtige Ergänzung zu jenen Werken des 20. Jahrhunderts von Georg Lukács, Max Horkheimer, Theodor W. Adorno oder Hannah Arendt, die sich mit dem Zusammenhang von Liberalismus und ›totaler‹ oder ›totalitärer‹ Herrschaft befaßten«, hieß es dazu in dieser Zeitung. (jW)

Mehr aus: Feuilleton