Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 13. Juni 2024, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2782 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 10.04.2010, Seite 1 / Ausland

Verhandlungen mit Bakijew ausgeschlossen

Bischkek. Nach dem blutigen Umsturz in Kirgistan hat die Übergangsregierung ein Gesprächsangebot des geflohenen Präsidenten Kurmanbek Bakijew (Foto) abgelehnt. »Es sind keine Verhandlungen vorgesehen«, sagte die frühere Außenministerin und Chefin der Übergangsregierung, Rosa Otunbajewa, am Freitag. Im Gedenken an die Opfer des Volksaufstands vom Mittwoch versammelten sich Tausende Menschen vor Regierungssitz und Präsidialamt. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur AFP hatte Bakijew, der angesichts der wütenden Proteste gegen ihn am Mittwoch nach Dschalal-Abad im Süden des Landes geflohen war, den neuen Machthabern Gespräche angeboten. Einen Rücktritt lehnte er aber weiterhin ab. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland