Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 15.03.2010, Seite 5 / Inland

10000 Steuersünder beichten beim Fiskus

Hamburg. Die wegen Steuerhinterziehung eingereichten Selbstanzeigen in Deutschland überschreitet in den nächsten Tagen voraussichtlich die Marke von 10000. Dies ergab eine am Sonntag veröffentlichte Umfrage des Wirtschaftsmagazins Capital bei allen Oberfinanzdirektionen und Finanzministerien. Demnach lagen bis Mitte März bereits 9547 Selbstanzeigen beim Fiskus vor. Täglich kämen rund 250 neue hinzu. Ausgelöst wurde dies durch den Ankauf von Steuerhinterzieherdaten aus der Schweiz. Unter den Bundesländern liegt Baden-Württemberg mit 2418 Selbstanzeigen an der Spitze. Ministeriumsmitarbeiter zeigten sich von diesen Zahlen überrascht: »Bei der Liechtenstein-Affäre hatten wir in Baden-Württemberg insgesamt nur 121 Selbstanzeigen«, sagte Michael Grepl vom Finanzministerium Stuttgart.

(ddp/jW)

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.