Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 15.03.2010, Seite 13 / Feuilleton

Donald Duck

Auf Schloß Neuhardenberg im Oderbruch wird heute die zweite »Duckomenta«-Ausstellung eröffnet. Bis zum 13. Juni sind etwa 120 skurrile Kunstwerke zu sehen, darunter 70 neue Arbeiten und Funde der 1982 gegründeten Künstlergruppe interDuck, wie die Stiftung Schloß Neuhardenberg ankündigte. Die »Duckomenta« zeige Enten auf Leinwand, Holz oder Papier, in Öl und Acryl, Enten aus allen Kulturkreisen und Epochen.

Die Ausstellung biete dabei einen Querschnitt durch die aktuelle Kunst. Darüber hinaus werden auch Artefakte aus über 5000 Jahren Geschichte von der Gletschermumie »Dötzi« über die Büste der »Königin Duckfretete« bis zu Porträts von heutigen Politikern zu sehen sein. Die auf Disney-Figuren basierende erste »Duckomenta« hatte im Jahr 2003 in Neuhardenberg stattgefunden. Zur aktuellen Ausstellung erscheint die 400 Seiten starke Werkschau »Art of the Duckomenta«. (ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.