75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 9. Dezember 2022, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 18.01.2010, Seite 2 / Inland

Strafanzeige gegen ­Bahn-Auftragnehmer

Frankfurt/Main. Mit einer Strafanzeige gegen einen Subunternehmer reagiert die Deutsche Bahn AG auf Erkenntnisse über den Einsatz von osteuro­päischen Billiglohnkräften bei der Bahnsteig- und Waggonreinigung in Berlin und Brandenburg. jW hatte bereits am 7. Januar detailliert über den Vorgang berichtet. Nachdem die Süddeutsche Zeitung am Wochenende nachzog, erklärte der für den Bereich Dienstleistungen zuständige DB-Technikvorstand Volker Kefer am Sonntag, daß es sich um »Einzelfälle« handele, man aber konsequent gegen Verstöße von Subunternehmern gegen Arbeitsgesetze und Sicherheitsvorschriften vorgehen werde. Laut dem gewerkschaftsnahen Verein Mobifair gibt es Hinweise auf weitere Fälle von Lohndumping bei DB-Auftragnehmern.

(jW)

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk