Gegründet 1947 Dienstag, 22. September 2020, Nr. 222
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 29.12.2009, Seite 9 / Kapital & Arbeit

BRD genehmigt Ostseepipeline

Hamburg. Das Bundesamt für Seeschiffahrt und Hydrographie hat den Bau der Gaspipeline durch die Wirtschaftszone vor der deutschen Ostseeküste genehmigt. Damit habe das Betreiberkonsortium jetzt alle Genehmigungen erhalten, für die deutsche Behörden zuständig sind, teilte die Nord Stream AG am Montag mit. Dem Unternehmen fehlt für die insgesamt 1220 Kilometer lange Rohrleitung von Rußland nach Lubmin in Mecklenburg-Vorpommern nur noch eine Genehmigung aus Finnland. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit