Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2024, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 07.12.2009, Seite 1 / Inland

Graf Lambsdorff gestorben

Berlin. Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff (FDP) ist tot. Das bestätigten Bekannte der Familie am Sonntag in Berlin. Nach einem Bericht der Zeitung Die Welt verstarb er am Samstag kurz vor seinem 83.Geburtstag in Bonn.

Lambsdorff trat 1951 der FDP bei, 1977 wurde er Wirtschaftsminister unter dem SPD-Kanzler Helmut Schmidt, 1982 betrieb er aktiv den Koalitionswechsel zur Union.

Mitte der 80er Jahre war Lambsdorff in die sogenannte Parteispendenaffäre verwickelt. Nach dem Skandal um den Flick-Konzern wurde er 1987 wegen Steuerhinterziehung zu 180000 Mark Geldstrafe verurteilt, bereits 1984 hatte er vom Ministeramt zurücktreten müssen. Er behielt jedoch sein Abgeordnetenmandat und wurde 1988 an die Spitze der FDP gewählt, die er bis 1993 führte.(AFP/jW)