Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 15.09.2009, Seite 1 / Inland

Tausenden Opelanern droht Entlassung

Frankfurt/Main. Nach der Übernahme durch das Konsortium um den österreichisch-kanadischen Autozulieferer Magna stehen bei dem ehemaligen Europa-Geschäft von General Motors Tausende Arbeitsplätze zur Disposition. Bei Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall sollen 10500 Stellen wegfallen, sagte Magna-Kovorstandsvorsitzender Siegfried Wolf am Montag auf einer Pressekonferenz in Frankfurt/Main. 4000 der Arbeitsplätze werden dabei in Deutschland gestrichen. Opel und Vauxhall beschäftigen europaweit etwa 50000 Menschen, gut die Hälfte davon an den deutschen Standorten in Rüsselsheim, Eisenach, Bochum und Kaiserslautern.

Magna und der russische Partner Sberbank wollen gemeinsam 500 Millionen Euro in Opel investieren, zehn Prozent davon als Wandelanleihe, erläuterte Wolf. (ddp/jW)

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!