Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 15.09.2009, Seite 4 / Inland

Neue Vorwürfe gegen Deutsche Bank

Düsseldorf. In der Spitzelaffäre bei der Deutschen Bank gibt es neue Vorwürfe gegen Aufsichtsratschef Clemens Börsig. Er soll den Anstoß dafür gegeben haben, den kritischen Aktionär und Anwalt Michael Bohndorf auszuspionieren, berichtete das Handelsblatt vom Montag unter Berufung auf ein Gutachten einer Anwaltskanzlei. Ende Juli noch hatte die Deutsche Bank erklärt, die Überwachungen seien »nicht von Mitgliedern des Aufsichtsrats oder Vorstands legitimiert« worden. Im Sommer war ans Licht gekommen, daß das Institut einen ehemaligen Gewerkschaftsvertreter im Aufsichtsrat und Bohndorf von Detektiven überwachen ließ. (AFP/JW)

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.