Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.08.2009, Seite 1 / Ausland

Zweite Amtszeit für Ahmadinedschad

Teheran. Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad ist in seine zweite Amtszeit eingeführt worden. Der Zeremonie am Montag in Teheran, bei der das geistliche Staatsoberhaupt Ajatollah Ali Chamenei den Präsidenten im Amt bestätigte, blieben führende Reformpolitiker und Oppositionelle demonstrativ fern.

Nach Berichten staatlicher Medien fehlten die früheren Präsidenten Akbar Haschemi Rafsandschani, Mohammed Chatami und der bei der Präsidentenwahl am 12.Juni unterlegene Politiker Mirhossein Mussawi. Die Vereidigung Ahmadinedschads vor dem Parlament ist für Mittwoch vorgesehen. Der 52jährige war bei der Wahl nach offiziellen Angaben eindeutig im Amt bestätigt worden. (AP/jW)

Mehr aus: Ausland