Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.05.2009, Seite 12 / Feuilleton

Genuin in Gandersheim

Die Kinderbuchautorin Cornelia Funke (»Tintenblut«, »Tintenherz«, »Tintentod«) erhält am 25. Juni den mit 5500 Euro dotierten Roswitha-Literaturpreis der niedersächsischen Stadt Bad Gandersheim. Die Jury würdigte Funke am Freitag als »genuine Geschichtenerzählerin«. Die 50jährige wohnt mit zwei Kindern in Los Angeles. Der Roswitha-Preis wird seit 1973 jährlich an Frauen vergeben. Er ist nach Roswitha von Gandersheim benannt, einer Äbtissin aus dem 10. Jahrhundert. Sie gilt als erste deutsche Dichterin. Die Preisverleihung ist traditionell der Auftakt zu den Gandersheimer Domfestspielen. (ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton