Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.05.2009, Seite 1 / Ausland

Nordkorea: Lage verschärft sich

Seoul. Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel verschärfen sich weiter. Sollte der UN-Sicherheitsrat Strafmaßnahmen beschließen, werde Nordkorea »weitere Maßnahmen der Selbstverteidigung« ergreifen, erklärte das Außenministerium in Pjöngjang nach einer Meldung der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA. Kurz darauf meldete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap den Abschuß einer nordkoreanischen Kurzstreckenrakete.

Die Regierung in Pjöngjang erklärte laut KCNA: »Falls der UN-Sicherheitsrat eine weitere Provokation macht, sind weitere Selbstverteidigungsmaßnahmen für uns unvermeidlich«. Die unterirdische Atomexplosion war als Selbstverteidigung bezeichnet worden.

(AP/jW)

Mehr aus: Ausland