Gegründet 1947 Dienstag, 21. Januar 2020, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.03.2009, Seite 6 / Ausland

Soldaten nach Meuterei gestorben

Dhaka. Nach einem blutigen Aufstand von Grenzsoldaten in Bangladesch sind vier mutmaßliche Meuterer im Gefängnis gestorben. Einer der Männer sei erhängt aufgefunden worden und habe sich vermutlich das Leben genommen, sagte ein Polizist, der anonym bleiben wollte, der Nachrichtenagentur AFP am Montag. Drei weitere Festgenommene, darunter auch ein muslimischer Geistlicher, seien wahrscheinlich an Herzinfarkten gestorben. Angehörige erhoben unterdessen Foltervorwürfe gegen die Justiz.

(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland