Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.03.2009, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Tata stellt sein Billigauto vor

Mumbai. Nach vielen Anlaufschwierigkeiten hat das indische Firmenimperium Tata am Montag sein Billigauto Nano vorgestellt. Der Konzern will mit dem Kleinwagen der städtischen Mittelschicht Indiens eine erschwingliche und sicherere Alternative zum Motorrad bieten. Die einfachste Version des Kleinwagens – dessen Käufer auf jeglichen Komfort wie Klimaanlage, elektrische Fensterheber oder Servolenkung verzichten müssen – soll 100000 Rupien (rund 1700 Euro) kosten. Der Bau des Kleinwagens hatte sich wegen monatelanger Bauernproteste gegen das geplante Werk in Singur/Westbengalen verzögert. Kurz vor Fertigstellung der Fabrik entschied der Konzern gegen den Standort und begann ein Werk in einem anderen Bundesstaat zu bauen.

(AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit