5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 25.02.2009, Seite 1 / Ausland

AIG erneut mit Riesenverlusten

New York. Der ohnehin schwer angeschlagene US-Versicherungsriese American International Group (AIG) schreibt einem Bericht des Senders CNBC zufolge wieder Milliardenverluste. Der Versicherer werde bald ein Minus von 60 Milliarden Dollar für das letzte Quartal offenbaren und bei der Regierung um mehr Unterstützung nachsuchen, hieß es am Montag abend (Ortszeit). Im November 2008 billigte die Regierung dem einst weltgrößten Versicherungskonzern ein Rettungsprogramm von insgesamt mehr als 150 Milliarden Dollar zu. Enthalten waren darin unter anderem der Kauf von AIG-Anteilen für rund 40 Milliarden Dollar. Der Dow-Jones-Index fiel daraufhin gegen Handelsschluß um 3,4 Prozent auf 7115 Punkte und damit auf den tiefsten Stand seit Oktober 1997. Neben dem AIG-Desaster drückten auch Berichte über einen möglichen Staatseinstieg bei der Citigroup auf die Kurse.(AP/jW)