Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.12.2008, Seite 2 / Kapital & Arbeit

US-Autohilfe: EU erwägt Beschwerde bei WTO

Brüssel. Angesichts der geplanten Milliardenhilfen für die US-Autohersteller droht die EU-Kommission mit einer Beschwerde bei der Welthandelsorganisation (WTO). Er habe Zweifel, ob die in den USA diskutierten Beihilfen mit den Welthandelsregeln vereinbar seien, erklärte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso am Dienstag in Strasbourg. Sollte dies nicht der Fall sein, »so werden wir gegen diesen Plan angehen«, sagte er. Zunächst gelte es aber abzuwarten, bis US-Regierung und Kongreß tatsächlich ein Hilfspaket auf den Weg gebracht hätten. (AP/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Kapital & Arbeit