Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.12.2008, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Hansa verkleinert

Rostock. Bei Hansa Rostock geht nach der mißratenen Hinrunde das große Aussortieren weiter. Trainer Dieter Eilts und Manager Herbert Maronn informierten am Dienstag Christian Rahn und Addy-Waku Menga, daß sie den Klub verlassen sollen. Auch Mittelfeldspieler Zafer Yelen erhielt die Freigabe. »Wenn ein Spieler gedanklich nicht mehr hundertprozentig hier ist, ist es besser, wenn man getrennte Wege geht«, sagte Maronn. Bereits am Montag waren Abwehrspieler Dexter Langen sowie Mittelfeldmann Djordjije Cetkovic aussortiert worden. Mit Yelens Wechsel würde sich der Kader auf 22 Akteure reduzieren.

(sid/jW)

Form finden (1)

Hoffenheim. Mäzen Dietmar Hopp von Herbstmeister 1899 Hoffenheim rechnet in der Rückrunde der Bundesliga nicht mit einem sportlichen Einbruch. »Ich sage nicht, daß wir deutscher Meister werden. Aber wir werden oben dabeibleiben. Wir sind verdient Herbstmeister geworden – es war nicht so, daß wir das mit Duselsiegen erreicht hätten.« Bild verriet er das Rezept: »Wenn die Mannschaft die Form hält und Timo Hildebrand zurückfindet zu einer Form«.


(sid/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Sport