Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.12.2008, Seite 12 / Feuilleton

Jubiläum

Mit einem Festakt feiert das Leipziger Museum der bildenden Künste seinen 150. Geburtstag. Auch der Einzug in ein neues Haus vor vier Jahren werde gefeiert, sagte Museumssprecher Jörg Dittmer. Mit dem Festakt solle der Anspruch unterstrichen werden, ein Bürgermuseum zu sein. Das Museum war 1858 aus der Initiative reicher Leipziger Bürger und Stifter entstanden. 2004 hatte es ein neues Gebäude in der Leipziger Innenstadt bezogen, nachdem es seit der Zerstörung des alten Baus im Zweiten Weltkrieg fast 61 Jahre lang in wechselnden Quartieren untergebracht war.

Zum Festakt werden rund 900 geladene Gäste aus Politik, Kultur und Gesellschaft erwartet. Bereits seit November zeigt das Museum die Jubiläumsausstellung »Kopf oder Zahl« mit Porträts von Leipziger Bürgern und Persönlichkeiten aus der Geschichte des Hauses.

(ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton