3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 27. Januar 2023, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 02.12.2008, Seite 6 / Ausland

Leichenfund im Drogenkrieg

Tijuana. In der mexikanischen Stadt Tijuana an der Grenze zu den USA sind am Sonntag neun Leichen mit abgehackten Köpfen gefunden worden. Nach Angaben der örtlichen Behörden wurden die Opfer in einem unbebauten Grundstück in der Grenzstadt entdeckt. In Tijuana tobt ein erbitterter Revierkampf zwischen Drogenbanden um die Kontrolle der Grenzstadt und Schmuggelrouten in die USA. Seit Samstag wurden demnach fünf weitere Morde verübt. Der Gewalt im Zusammenhang mit dem Drogenschmuggel in Mexiko sind seit Jahresbeginn mehr als 4500 Menschen zum Opfer gefallen. Allein in der Grenzregion zwischen Tijuana und Ciudad Juárez gegenüber der texanischen Stadt El Paso wurden nach Angaben der kalifornischen Staatsanwaltschaft seit Anfang September 350 Menschen getötet. (AFP/jW)
Startseite Probeabo