1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 29.10.2008, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Boeing einigt sich mit Mechanikern

New York. Der US-Flugzeughersteller Boeing hat nach einem fast zweimonatigen Streik eine Eingung mit der Mechaniker-Gewerkschaft IAM erzielt. Nach Unternehmensangaben sieht die Vereinbarung Lohnerhöhungen und steigende Pensionszahlungen vor. Laut der Gewerkschaft wurden zudem Arbeitsplatzgarantien sowie eine Begrenzung der Arbeit von Fremdanbietern in den Boeing-Fabriken durchgesetzt. Die rund 27000 Mechaniker müssen der Vereinbarung noch zustimmen. Die Techniker hatten nach dem Scheitern von Tarifverhandlungen am 6. September in mehreren Boeing-Werken die Arbeit niedergelegt. Jeder Streiktag kostete das Unternehmen nach Schätzungen von Branchen-Experten etwa 120 Millionen Dollar. Auch der Jungfernflug des Boeing »Dreamliners« verzögerte sich durch den Streik (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit