Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.09.2008, Seite 12 / Feuilleton

Mehr Geld

Der designierte Leiter der Berliner Nationalgalerie Udo Kittelmann, will mehr Geld. Er sieht die öffentlichen Museen allgemein in der Gefahr, »ihre ursprüngliche Aufgabe als Orte der Bildung und Forschung zu verlieren«. Den meisten Museen in Deutschland fehle es in allen Bereichen an ausreichendem Personal– »auch im internationalen Vergleich«, sagte Kittelmann dem Kunstmagazin Monopol. Kunstmuseen benötigten »die Zeit und das Geld«, um »Sammlungen und Ausstellungen wissenschaftlich zu betreuen und sie als ein Instrument der Bildung zu formulieren«. Das sei auch das einzige Argument, sie zu subventionieren. (ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton