jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 01.02.2008, Seite 15 / Feminismus

Frauenmagazin im Iran verboten

Teheran. Die iranischen Behörden haben das liberale Frauenmagazin Sanan verboten. Wie die Nachrichtenagentur Fars am Montag meldete, wurde die Lizenz der Monatszeitschrift, die sich den Frauenrechten widmet, von den Behörden ausgesetzt. Zur Begründung habe es geheißen, die Berichterstattung von Sanan sorge für Unruhe, weil sie den Eindruck erwecke, daß Frauen im Iran nicht sicher seien. Die Zeitschrift hatte unter anderem monatlich an Frauen verübte Verbrechen aufgelistet. Chefredakteurin Schahla Scherkat sagte, der Beschluß der dem Kultusministerium unterstellten Kommission zur Medienkontrolle sei ihr noch nicht mitgeteilt worden.(AFP/jW)

Mehr aus: Feminismus