Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2000 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Leserbrief zum Artikel In den Mainstream vom 13.05.2008:

Schreckgespenst

Was wäre das für eine Welt, ohne Feindbilder? Sicher eine ganz neue! Da hätte vor 20 Jahren mal einer drauf kommen müssen, daß nicht etwa die Kommunisten den Westen bedrohen, sondern Muslime. Keinesfalls einfach nur Pakistani, Afghanen oder Indonesier, sondern schlicht Muslime. Bis dato waren das eigentlich nur fromme und zum Teil reiche Exoten, die eher an Märchen aus 1001 Nacht erinnerten als an den Weltuntergang. So wichtig wie heute war es wohl noch nie, an den richtigen Gott zu glauben. Die Reihen sind fest geschlossen gegen das nächste Schreckgespenst und es ist interessant zu sehen, mit welcher Zielstrebigkeit und Intensität alle Mittel eingesetzt werden, um auch den letzten Zweifler zu bekehren. "Geht kämpfen!" kreischen Broder und andere Einpeitscher. Neue Allianzen entstehen und überraschen den Beobachter. Was wissen die, was ich nicht weiß?
Sylvio Richter
Weitere Leserbriefe zu diesem Artikel:
  • Plumpe Hetze

    Die sogenannte islamkritische Szene ist nichts anderes als ein Sammelbecken von Hetzern, Spaltern und Feiglingen. Was sich diese Herrschaften herbeisehnen, ist tausendfach schlimmer als der Islam je s...
    S. Herre
  • Große Gefahr

    Ich finde den Begriff "Rassismus" hier absolut unpassend. Es ist aber inzwischen leider (besonders in linken Kreisen) in Mode gekommen von "antiislamischen Rassismus" zu sprechen. Als ob die Zugehörig...
    Tomas Hanson

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!