Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2000 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Leserbrief zum Artikel Dein Abo zur rechten Zeit: Aufklärung stärken! vom 11.01.2020:

Lieber marxistisch als progressiv

»In Zeiten von Desinformation und Kriegstreiberei ist eine progressive Tageszeitung wichtiger denn je«, heißt es gleich zu Beginn des Artikels. Nun ist dagegen inhaltlich nicht viel einzuwenden – und doch wurde ich bei diesem Satz stutzig: Bezeichnete sich die junge Welt nicht bislang zumindest stets als marxistische Tageszeitung? Natürlich, man sollte Begrifflichkeiten nicht auf die Goldwaage legen (wobei ich dazu schon berufsbedingt tendiere). Dennoch hoffe ich sehr, dass diese geänderte Selbstbezeichnung kein Zugeständnis an den linksliberalen Mainstream darstellt, der sich ja ebenfalls als »progressiv« und »emanzipatorisch« zu bezeichnen pflegt.
Ralph Petroff
Weitere Leserbriefe zu diesem Artikel:
  • Besserer Onlinebereich

    Sehr geehrte Herren Koschmieder, Huth und Zeise, ausgehend von der Idee, dass Onlineabonnenten privilegiert werden sollten, mache ich folgende Vorschläge: Nach dem Einloggen befinden sie sich im VIP-B...
    Dora