Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. September 2019, Nr. 214
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2.500 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Einsendungen bitte an: leserbriefe@jungewelt.de

Nur Leserbriefe, die an diese Mailadresse geschickt werden, werden von uns berücksichtigt!

Per Post: junge Welt, Torstr. 6, 10119 Berlin, Kennwort: Leserbriefe

 

Leserbrief zum Artikel Rückkehrrecht in Vollzeit wirkungslos vom 30.07.2018:

Schein statt Sein

Wer etwas anderes erwartet hat, hat noch immer nicht begriffen, dass ein SPD-geführtes Bundesarbeitsministerium spätestens seit der »Agenda 2010« kein Garant mehr für die Durchsetzung von Arbeitnehmerinteressen ist. Mehr Schein als Sein! Dass die Mehrheit der Betriebe in unserem Land Kleinstbetriebe sind, die im Gegensatz zu den bekannten Großunternehmen im Regelfall nie besonders groß in der bundes- oder landesweit wahrnehmbaren Presse auftauchen, war und ist nach wie vor hinreichend bekannt. Das hätte Herr Heil wissen können bzw. müssen, als er diesen Gesetzentwurf erarbeitet hat.
Elgin Fischbach