jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2000 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Leserbrief zum Artikel Eishockey: Irrsinn, Wahnsinn, deutsch vom 27.02.2018:

Keine Eishockeyfans

Haben wir in der Redaktion keinen Eishockeyfan? Ist die Nichtfreude über den Gewinn von Silber (linkes) Sektierertum ? Die deutsche Mannschaft hat nach mäßigem Start vier starke Spiele hingelegt, vor allem gegen Schweden und gegen überharte Kanadier mit jeweils 4:3; im Finale stand es am Ende der regulären Spielzeit 3:3. Alles sehr spannend und super gut. Und eine TV-Übertragung, wie sie so oft nicht vorkommt (ähnlich wie beim Handball). »Stalingrad rules«? Da war wohl etwas zuviel Glyphosat in Drostes Tüte!
Reinhard Kops, Kiel
Veröffentlicht in der jungen Welt am 02.03.2018.