Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2024, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2000 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Leserbrief zum Artikel Färbt ab: Ein »Shitstorm« vom 25.02.2012:

Anlass zum Nachdenken

Dass der Kollege Rainer Balcerowiak mit seiner Klage gegen die junge Welt bzw. gegen den Verlag 8.Mai völlig durchgeknallt ist, erscheint mir offensichtlich. Aber wie konnte es überhaupt soweit kommen? Hat die Verlagsleitung in dem aufbrechenden bzw. vielleicht auch schon länger dahinschwelenden Konflikt mit Balcerowiak, ja überhaupt in der notwendigen Betreuung dieses Mitarbeiters, wirklich alles richtig gemacht?
Hajo Kahlke
Weitere Leserbriefe zu diesem Artikel:
  • Besser als Lob

    Wenn dich deine Feinde lobten, hättest du einen Fehler gemacht. Und es gilt in solchem Fall der alte Rechtsgrundsatz: Wer sich verteidigt, klagt sich an, wer still schweigt, spricht sich schuldig....
    Ernst Herbst