Gegründet 1947 Dienstag, 26. Mai 2020, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
28.09.2018, 20:00:02 / Sommerabo
Genossenschaft

Werden Sie Eigentümer der jungen Welt

Viele Verlagshäuser sind dafür da, ihren Besitzern möglichst hohe Rendite zu erwirtschaften. Andere Printmedien wiederum werden von großen Verlagen, Parteien oder reichen Eigentümern als Flaggschiff ihrer ideologischen Positionen ausgehalten. Eine Zeitung zeigt von all dem unabhängig Flagge: Die Tageszeitung junge Welt agiert zwar auch auf einem kapitalistischen Markt und muss daher zumindest kostendeckend arbeiten. Da sie für Investitionen zur Erhöhung ihrer Reichweite nicht einfach auf Banken oder einen finanzkräftigen Verlag zurückgreifen kann, wurde für ihre Unterstützung die Linke Presse- und Verlagsgenossenschaft LPG junge Welt eG gegründet. Ihr gehört die Mehrheit an der Verlag 8. Mai GmbH, in der junge Welt erscheint. Leserinnen und Leser der jW können Mitglied werden und Anteile zeichnen (mindestens einen für 500 Euro, maximal 50 solcher Beteiligungen, wobei der Zeichner eine Stimme hat, egal wie viele er zeichnet). Die Anteile können auch in Raten von mindestens 25 Euro pro Monat bezahlt werden. Zur Zeit vereint die Genossenschaft 2.127 Mitglieder. Es sollten aber mehr sein, um die wachsenden politischen und ökonomischen Aufgaben erfüllen zu können. Falls Sie die finanzielle Möglichkeit haben, unsere Arbeit auch auf diese Art zu unterstützen, werden Sie doch Mitglied und damit Miteigentümer sowie Mitherausgeber dieser Zeitung.

Vorstand der LPG junge Welt eG

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.