13.07.2018, 20:00:02 / Sommerabo

Gegen Rassismus und Krieg!

Wie setzt junge Welt linke Analysen täglich in journalistische Formen um? Das kann man jetzt über ein befristetes Sommerabo testen

Ostermarsch_in_Muenc_56823860.jpg
Ostermarschdemonstration am 31. März in München

In den letzten Jahren konnten wir immer mehr Menschen auf eine Tageszeitung hinweisen, die keiner Partei, Kirche und schon gar nicht einem Unternehmerverband gehört oder verpflichtet ist. Die aber trotzdem klare Positionen einnimmt und dies keineswegs verschweigt: Die junge Welt analysiert die Ereignisse im Land und anderswo in der Welt von einem der Arbeiterklasse verbundenen Standpunkt aus. Deshalb ist sie gegen Ausbeutung und Rassismus, gegen den Abbau demokratischer und sozialer Rechte, gegen Rüstung und Krieg – erst recht mit deutscher Beteiligung!

Da so eine Haltung bei anderen Medien nur noch selten vorkommt, gleichzeitig aber sehr viele Menschen diese Grundpositionen teilen, ist es gar nicht so schwierig, Interesse an der jungen Welt zu wecken. Den Neugierigen räumen wir verschiedene Möglichkeiten ein zu testen, wie dieser inhaltliche Ansatz Tag für Tag praktisch umgesetzt wird: Der gelegentliche Kauf der jungen Welt am Kiosk oder ein dreiwöchiges, kostenloses Probeabo der Zeitung sind gute Einstiege. Um aber die Zeitung wirklich kennenzulernen, um festzustellen, welche Autoren, welche Rubriken, welche Themen aus dem Angebot man persönlich besonders mag, sollte man die Zeitung über einen längeren Zeitraum testen. Genau dafür bieten wir unser Sommer-Spezial an: Wir liefern Ihnen drei Monate lang Montag bis Sonnabend die junge Welt in Ihren Briefkasten, und dann ist erst mal Schluss: Sie brauchen Ihr Spezialabo also nicht abzubestellen. Wem nach den drei Monaten klar ist, dass auf diese Zeitung nicht verzichtet werden kann, darf natürlich ein unbefristetes Abo folgen lassen. Deshalb eignet sich dieses Abonnement übrigens auch wunderbar als Geschenk für Freunde, denen Sie die junge Welt schon immer mal vorstellen wollten.

Und damit Ihnen der Einstieg (oder das Verschenken) leichter fällt, kostet Sie dieses Dreimonatsabo nicht 115,20 Euro (Normalpreis), sondern lediglich 62 Euro! Und Sie erhalten zudem das kleine Handbuch »Marx to go« mit einer Auswahl von Marx-Zitaten aus dem Verlag Neues Leben. Das dürfen Sie natürlich auch dann behalten, wenn Sie (oder die Beschenkten) nach den drei Monaten kein Vollabo bestellen.

Egal, ob Sie also einfach mal in den Sommermonaten die junge Welt intensiver kennenlernen wollen, ob Sie das Abo als Ihren Einstieg in die jW-Gemeinschaft verstehen oder das Abo einem möglichen Interessenten schenken: Nutzen Sie unser Sommer-Spezial-Angebot »Marx to go«! Bitte beachten Sie, dass Bestellungen nur bis zum 24. September 2018 möglich sind.

Aboservice junge Welt

Jetzt bestellen! Drei Monate jW für 62 Euro (statt: 115,20 Euro): jungewelt.de/aktionsabo

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen: