Aus: Ausgabe vom 11.01.2017, Seite 5 / Inland

Studie: Beamte besser gesetzlich versichern

Berlin. Eine am Dienstag veröffentlichte Untersuchung der Bertelsmann-Stiftung kommt zu dem Schluss, dass eine gesetzliche Krankenversicherungspflicht für Beamte den Staatsetat um Milliarden Euro entlasten würde. Der Verband der privaten Krankenversicherung und Ärzteorganisationen reagierten empört. Die öffentlichen Haushalte könnten laut der Untersuchung durch eine gesetzliche Versicherungspflicht für Beamte bis 2030 mehr als 60 Milliarden Euro sparen. Momentan sind demnach 85 Prozent der deutschen Beamten privat versichert. Bund und Länder zahlen ihnen dafür eine steuerfinanzierte Beihilfe. (AFP/jW)

Mehr aus: Inland