Nach Terminen suchen:

28.06.2018: Gastspiel ICH WERDE NICHT HASSEN mit Mohammad-Ali Behboudi

„ Du sollst nicht hassen: Meine Töchter starben, meine Hoffnung lebt weiter“.
Das Theaterstück „ICH WERDE NICHT HASSEN“ erzählt die wahre Geschichte des Frauenarztes Izzeldin Abuelaish aus Gaza. 2009 verlor er bei einem israelischen Angriff auf sein Haus in Gaza drei seiner Töchter und eine Nichte. Abuelaish arbeitete damals als einziger palästinensischer Arzt in einem israelischen Krankenhaus und musste im israelischen Fernsehen die Bombardierung seines Hauses mitansehen. Trotz dieses tragischen Schicksals verfiel Abuelaish nicht in Wut und Verzweiflung, sondern setzte sich weiter für Verständigung und für Frieden zwischen Israelis und Palästinensern ein.
„ ICH WERDE NICHT HASSEN“ wurde 2015 mit dem Monica – Bleibtreu- Preis als bestes zeitgenössisches Drama ausgezeichnet.
Dr. Abuelaish wird selbst zu einem Gespräch nach der Aufführung anwesend sein.
Veranstalter:
Palästinensische Gemeinde in Hamburg und Umgebung e.V.-Deutschland

Veranstaltet durch: Palästinénsische Gemeinde in Hamburg und Umgebung e.V.

19:30 Uhr

Theater an der Marschnerstraße
Marschnerstrasße 42 + 46
22081 Hamburg